Ebenfalls

Kartoffeln zu Hause lagern

Kartoffeln zu Hause lagern



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Kartoffeln gehören zu den am häufigsten konsumierten Gemüsesorten. Die Lagerung von Kartoffeln zu Hause kann auf folgende Arten erfolgen:

  • in Kisten
  • auf dem Balkon
  • im Keller

Unabhängig von den Lagerbedingungen für dieses Gemüse müssen optimale Bedingungen geschaffen werden. Dies wird es vor Verfall und Beschädigung bewahren.

Inhalt:

  • Voraussetzungen für die Lagerung von Kartoffeln im Keller
  • Merkmale der Lagerung von Knollen in Kartons
  • Regeln für die Lagerung von Kartoffeln auf dem Balkon
  • Knollen für die Lagerung vorbereiten

Voraussetzungen für die Lagerung von Kartoffeln im Keller

Der Keller ist der perfekte Ort, um dieses Gemüse zu lagern. Dieser Raum ist ständig kühl und dunkel, was Kartoffeln erfordern. Bei der Lagerung von Kartoffeln im Keller müssen optimale Temperaturbedingungen gewährleistet sein.

Idealerweise sollte die Lagertemperatur innerhalb von 2-3 Grad liegen. Um die Temperatur zu regeln, muss ein Thermometer in den Keller gehängt werden. Wenn die Kartoffeln bei hohen Temperaturen gelagert werden, können sie verrotten. Es wird auch zum Auftreten von Schnecken führen. Wenn die Temperatur im Keller unter dem angegebenen Grenzwert liegt, können die Kartoffeln gefrieren.

Der Keller ist oft dunkel. Das Licht darin geht nur bei Bedarf an. Dies sind ideale Bedingungen für die Lagerung von Knollen. Am besten lagern Sie Kartoffeln im Keller in Holzkisten oder Behältern.

Bevor Sie das Gemüse in den Keller stellen, müssen Sie es vorbereiten.

Aus dem Keller müssen Sie den Müll und die Reste des letztjährigen Gemüses herausnehmen. Alle Kisten und Behälter, in denen Knollen gelagert werden, sind mit Kalk weiß getüncht, was den Zerfallsprozess verlangsamt. Gießen Sie Kartoffeln in Kisten in einer Schicht von nicht mehr als einem Meter.

In diesem Fall muss der Abstand vom Boden im Keller zur Box mindestens 30 Zentimeter betragen. Deshalb ist es notwendig, die Kisten auf das Bett oder die Ablage zu heben.

Merkmale der Lagerung von Knollen in Kartons

Wenn Sie in einer Wohnung wohnen und keinen eigenen Keller haben, können Sie die Kartoffeln in Kisten aufbewahren. Diese Strukturen müssen vor dem Befüllen der Kartoffeln isoliert werden.

Für die Lagerung von Kartoffeln müssen Sie Kisten mit doppelten Wänden wählen. Zwischen den Wänden sollte ein Abstand von 10-15 cm sein. Um die Box zu isolieren, können alte Kleidung, Styropor und andere Isolierungen in diesen Raum eingebracht werden.

Installieren Sie Boxen auf Balkonen oder Loggien. Wenn die Küche einen dunklen und kühlen Ort hat, kann die Installation der Schubladen auch dort erfolgen. Es ist erforderlich, eine Glühbirne mit geringem Stromverbrauch in der Box zu montieren.

Es muss in den Winternächten eingeschaltet werden, um die Knollen zu erhitzen. Die Beleuchtung muss so erfolgen, dass das Licht nicht auf die Knollen trifft. Andernfalls werden sie möglicherweise grün. Es ist notwendig, eine Kiste aus Sperrholz oder Holzbrettern zu bauen. Nach der Herstellung muss die Box mit Kalk gestrichen oder weiß getüncht werden.

Regeln für die Lagerung von Kartoffeln auf dem Balkon

Wenn es nicht möglich ist, Knollen im Keller zu lagern, kann zu diesem Zweck ein Balkon verwendet werden. Dazu müssen Sie eine Holzkiste bauen oder kaufen. Die Kartoffeln werden in doppelten Stoffbeuteln vorverpackt und in eine Schachtel gelegt.

Eine kleine Box muss in eine große gestellt und mit alten Gegenständen oder einer speziellen Isolierung isoliert werden.

Um die optimale Temperatur zu gewährleisten, müssen beide Kästen einen Deckel haben, zwischen den auch eine Isolierung gelegt wird. Mit dieser Lagerungsmethode können Kartoffeln problemlos Temperaturen von -20 Grad standhalten.

Knollen für die Lagerung vorbereiten

Die Dauer der Lagerung von Knollen hängt direkt von der Qualität ihrer Herstellung ab. Bevor Kartoffeln in Kisten oder in den Keller gelegt werden, müssen sie sortiert werden. Beschädigte Kartoffeln werden sehr schlecht gelagert.

Deshalb werden solche Knollen mit Gartengabeln ausgegraben, die breite Zähne haben. Beim Sortieren von Kartoffeln muss auf die Seite gewählt werden, die durch Schädlinge und faule Früchte beschädigt wurde.

Befindet sich Trockenfäule auf der Kartoffel, muss diese ebenfalls zur Seite geworfen werden.

Bei der Auswahl von Kartoffeln werden auch in der Sonne gebackene Früchte eliminiert, da sie Träger des Pilzes sind, der sich während der Lagerung auf normale Kartoffeln übertragen kann.

Befindet sich das Sommerhaus in einiger Entfernung vom Lagerort, muss der Transport der Knollen in Kisten mit dichten Wänden erfolgen. Dies geschieht, damit die Kartoffeln beim Transport nicht beschädigt werden.

Eine solche Frucht verrottet notwendigerweise während der Lagerung. Bevor die Knollen in den Keller gestellt werden, müssen sie sorgfältig vom Boden befreit und getrocknet werden. Dazu werden die Kartoffeln in einer Schicht auf der Baustelle ausgelegt und mehrere Stunden gereift.

Es ist durchaus möglich, Kartoffeln 7 Monate lang in gutem Zustand zu halten. Dazu müssen Sie nur den Lagerraum sowie die Früchte selbst sorgfältig vorbereiten.

Während der Lagerung werden die Knollen auf der optimalen Temperatur gehalten. Dies gewährleistet eine langfristige Lagerung und befreit die Früchte von Fäulnis und Pilzen.

Kartoffeln im Winter lagern


Schau das Video: Erdkeller bauen - so bleibt das Gemüse frisch! mit Anleitung und Materialliste (August 2022).