Ebenfalls

Azaleenblüten: wann man sie pflanzt und wie man sie pflegt

Azaleenblüten: wann man sie pflanzt und wie man sie pflegt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Azalee zu züchten ist nicht einfach, diese Pflanze hat einige Launen. Dazu müssen Sie sich mit dem Pflanzen von Azaleenblüten und deren Pflege vertraut machen.

Inhalt:

  • In welcher Jahreszeit soll gepflanzt werden, wie soll man den Boden auswählen und sich auf das Pflanzen vorbereiten?
  • Geeignete Temperaturbedingungen, Beleuchtung und Bewässerung
  • Pflege nach der Landung
  • Anbau- und Pflegeaktivitäten

In welcher Jahreszeit soll gepflanzt werden, wie soll der Boden ausgewählt und für das Pflanzen vorbereitet werden?

Zunächst müssen Sie den richtigen Pflanzort auswählen. Azalee kann sich bei direkter Sonneneinstrahlung nicht vollständig entwickeln. Daher ist es notwendig, es in schattigen Bereichen zu pflanzen. Dies kann auch von der Art der Pflanze abhängen. Die Blume bevorzugt sauren Boden. Es kann nicht auf Lehm oder kalkhaltigem Boden wachsen. Wenn Sie es in einem solchen Land pflanzen, wird die Pflanze keine Wurzeln schlagen und sterben.

Daher lohnt es sich, auf den Boden zu achten, da manchmal die Eigentümer einen guten Platz wählen, aber die Blume stirbt, da der Boden ungeeignet ist. Wenn im Sommerhaus kein notwendiges Land vorhanden ist, geben Sie nicht auf. Sie können die oberste Schicht selbst erstellen. Hierzu wird Torf oder eine spezielle Mischung in den für Azaleen bestimmten Boden eingebracht.

Nachdem der Ort ausgewählt wurde, lohnt es sich, die Landung selbst zu beginnen. Dieser Vorgang wird im Frühjahr durchgeführt. Zunächst müssen Sie Löcher graben. Es lohnt sich zu berechnen, dass die Sämlinge 15 cm tiefer in sie geklettert sind. Unten lohnt es sich, Entwässerung zu schaffen.

Geeignete Temperaturbedingungen, Beleuchtung und Bewässerung

Es lohnt sich, diese Regeln einzuhalten:

  1. Bewässerung ist besonders wichtig für Azaleen. Die Pflanze verträgt kein Austrocknen des Bodens. Sie müssen aber auch sicherstellen, dass kein stehendes Wasser auftritt.
  2. Es ist besser, warmes Wasser zum Gießen zu verwenden. Es ist besser, es zunächst zu verteidigen. Regenwasser ist auch ideal.
  3. Erfahrene Gärtner empfehlen, die Gießflüssigkeit anzusäuern. Dazu wird dem Wasser etwas Zitronensäure zugesetzt. Auf diese Weise nimmt der Säuregehalt des Bodens nicht ab. Bewässern Sie die Pflanze jedoch nicht mit zu kaltem Wasser. Im Herbst ist es notwendig, die Bewässerung zu reduzieren.

Es wird empfohlen, Torfboden für den Anbau von Azaleen zu verwenden. Wenn es jedoch austrocknet, verwandelt es sich in eine harte Kugel, so dass eine schlechte Wasseraufnahme auftritt. In diesem Fall lohnt es sich, den Topf für ein paar Stunden in einen Behälter mit Wasser zu stellen. Wenn die Blume bereits eine große Größe erreicht hat, kann eine Palette mit großer Tiefe verwendet werden. Es ist verboten, den Boden zu lockern, da die Pflanze ein dünnes Rhizom hat. Daher ist es leicht, es zu beschädigen. Azalee wird oft in kühlen Gewächshäusern angebaut.

In diesem Fall können Sie im Winter Eis auf den Boden legen. Es schmilzt langsam und der Boden wird allmählich angefeuchtet. Sie sollten eine solche Manipulation jedoch nicht in einem warmen Raum durchführen, da der Temperaturabfall die Blüte der Pflanze negativ beeinflusst.

Azalee hat bestimmte Temperaturanforderungen. Im Winter sollte die Temperatur zwischen 12 und 14 Grad liegen. Bei richtiger Pflege kann sich die Pflanze jedoch bei 22 Grad entwickeln. Wenn die Blume im Sommer im Garten ausgestellt wurde, wird sie bis zum Beginn der Heizperiode in den Raum gebracht. Azalee verträgt keine direkten Sonnenstrahlen.

Video zum Anbau von Azaleen:

Im Sommer wird es durch Open Air positiv beeinflusst. Die Hauptsache ist, dass die Sonne es nicht verbrennt. Erfahrene Gärtner tauchen die Topfpflanze in den Boden. Sommerregen ist gut für die Blume. Wenn das Klima mild ist, können Sie einige Sorten auf freiem Feld anbauen. Im Winter lohnt es sich, einen Frostschutz zu schaffen.

Pflege nach der Landung

Man kann nicht einfach eine Pflanze pflanzen und sich nicht darum kümmern. Azalee braucht Aufmerksamkeit:

  1. Besonderes Augenmerk sollte zunächst auf die Bewässerung gelegt werden. Nach dem Pflanzen sollten 3 Wochen vergehen, wenn die Pflanze zum ersten Mal mit angesäuertem Wasser bewässert wird. Diese Bewässerung wird einmal im Monat wiederholt. Es ist darauf zu achten, dass der Boden insbesondere bei Trockenheit nicht austrocknet. Andernfalls wirkt sich dies auf die Bildung künftiger Knospen aus.
  2. Erfahrene Gärtner raten, bei zu trockenem Wetter den gesamten Strauch zu besprühen.
  3. Es sei daran erinnert, dass die Pflanze ein oberflächliches Rhizom hat. Deshalb nicht jäten. Unkraut sollte vorsichtig von Hand entfernt werden.
  4. Nach 4 Wochen nach dem Pflanzen werden Düngemittel ausgebracht. Die weitere Fütterung wird alle 3 Wochen wiederholt. Für diese Manipulation eignen sich komplexe Düngemittel, zu denen alle Mineraldünger gehören.

Es ist notwendig, einen Busch zu bilden. Wenn es stark wächst, wird beschnitten. Junge Azaleen sollten nicht gestört werden. Bei erwachsenen Pflanzen erfolgt der Schnitt nach der Blüte. Azaleenzweige sind giftig, daher sollten alle Eingriffe mit Handschuhen durchgeführt werden.

Anbau- und Pflegeaktivitäten

Licht ist wichtig für Azaleen. Wenn es verblasst, werden alle Blütenstände mit Stielen abgeschnitten. Dies muss sorgfältig durchgeführt werden. Braun gewordenes Laub wird ebenfalls entfernt. Danach beginnen sich neue Triebe zu bilden. Bei 4 Blattpaaren wird die Oberseite eingeklemmt. Dieser Vorgang wird dreimal im Jahr durchgeführt. Das letzte Mal ist es am Ende des Sommers. Dadurch blüht die Pflanze intensiver.

Wenn sich in der Nähe der Knospe ein Trieb bildet, sollte dieser ebenfalls abgeschnitten werden. Im Frühjahr werden schwache Triebe beschnitten. Der Busch muss verpflanzt werden. Wenn die Pflanze das Alter von drei Jahren nicht erreicht hat, wird dieser Vorgang jährlich wiederholt. Ältere Azaleen werden alle 2 Jahre transplantiert. Die Blume bevorzugt übrigens breite Töpfe. Im Herbst lohnt es sich, die Büsche vor Frost zu schützen. Zu diesem Zeitpunkt wird der Boden gemulcht und seine Schicht um 5 cm vergrößert.

Einige Azaleenarten benötigen eine engere Abdeckung. Oft leidet die Blume an kalkhaltiger Chlorose. Die Symptome der Krankheit sind Gelbfärbung des Laubes. Um die Pflanze davor zu schützen, müssen dem Boden rechtzeitig Torf- und Säurelösungen zugesetzt werden. Wenn Sie also alle Regeln der Pflege einhalten, können Sie eine schöne Pflanze züchten. Aber vergessen Sie nicht, dass Azalee sehr anspruchsvoll ist. Sie kann an kleinen Fehlern sterben.


Schau das Video: Alpenveilchen - Wuchs und Pflege (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Tocage

    Ich teile ihren Standpunkt voll und ganz. Ich mag deine Idee. Bieten Sie an, eine allgemeine Diskussion vorzunehmen.

  2. Windsor

    Du magst das nicht?

  3. Fowler

    Ich empfehle zwischen uns sprechen, nach der Antwort auf Ihre Frage auf Google.com zu suchen

  4. Narg

    Fehler machen. Schreib mir per PN.



Eine Nachricht schreiben