Garten

Bellevalia

Bellevalia



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Generalitа


Die Bellevalia ist eine mittelgroße Zwiebelpflanze aus Asien, die im Frühjahr große fleischige, steife und aufrechte Blätter von hellgrüner Farbe hervorbringt. In der Mitte der Blätter steht ein kurzer Stiel, auf dem zahlreiche kleine glockenförmige Blüten blühen; Viele Arten sind ähnlich wie Muscari, mit kleinen, tiefblauen Blüten, aber es gibt auch Arten mit rosa oder weißen Blüten. In jedem Fall sind die Blüten der Bellevalia in kompakten, je nach Art mehr oder weniger langgestreckten Ähren gesammelt. Im Allgemeinen wachsen sie nicht mehr als 25-30 cm, daher werden sie als Rabattenpflanzen oder in Knollenblumenbeeten empfohlen. Sie werden oft zum Blühen von Rosen verwendet.
Die Gattung Bellevalia umfasst etwa 65 Arten, die hauptsächlich aus dem Mittelmeerraum und aus Asien stammen. Sie sind alle ausdauernde krautige Geophyten, die sehr charakteristische Blütenstände bilden. Im reifen Zustand produzieren die Bellevalia-Pflanzen kugelförmige Samen.

Belichtung




Die Pflanzen von Bellevalia bevorzugen sonnige Standorte, obwohl es ratsam ist, im Sommer den Schatten zu genießen, in den heißesten Stunden des Tages. Sie fürchten die Kälte nicht und deshalb können die Zwiebeln für die Wildnis im Boden bleiben. Warten Sie nach der Blüte, bis die Blätter vollständig austrocknen, um sie zu entfernen, und lassen Sie die Zwiebel bis zum nächsten Jahr ruhen.
Die Blütezeit von Bellevalia ist von März bis Mai abhängig von der Anbaufläche der Pflanze. Diese Pflanze kommt spontan in allen Regionen Italiens vor, mit Ausnahme von Trentino und Val d'Aosta, wo sie nicht vorkommt.
Diese Pflanze wächst normalerweise in offenen und belüfteten Bereichen wie Wiesen, Weiden und Feldern in einer variablen Höhe von der Grundebene bis zu 700 Metern.

Bewässerung


Was die Bewässerung betrifft, sind die Pflanzen von Bellevalia im Allgemeinen mit dem Regen zufrieden. Bei längerer Trockenheit empfiehlt es sich, den Boden am Ende des Winters und des Frühlings zu gießen, wenn er trocken ist. In Töpfen gezüchtete Exemplare müssen möglicherweise bis zum Ende der Blüte regelmäßig gegossen werden. Achten Sie immer darauf, die Wassermenge nicht zu stark zu übertreiben, da zu feuchte Erde die Zwiebeln und die Pflanze auf lange Sicht schädigen und die Entwicklung von Schimmel und Wurzelfäule begünstigen kann.

Land


Diese Zwiebelpflanzen entwickeln sich problemlos im Gartenboden, aber um eine reichhaltige Blüte zu erzielen, ist es gut, die Zwiebeln in einen fruchtbaren und reichen Boden zu legen, der weich und locker und reich an organischem Material ist. Wählen Sie einen Boden von ausgezeichneter Qualität, insbesondere für das Wachsen in Töpfen, da der Boden für das Wachstum von Pflanzen sehr wichtig ist und Sie nur mit einem ausgezeichneten Substrat hervorragende Ergebnisse erzielen können.

Multiplikation



Im Allgemeinen neigen die Bellevalia-Zwiebeln dazu, auf natürliche Weise kleine Nelken zu produzieren, die von der Zwiebelmutter entfernt werden können. Diese Operation wird im Herbst vor dem Frost durchgeführt und muss präzise und schnell durchgeführt werden.

Bellevalia: Schädlinge und Krankheiten


Wie im vorigen Absatz erwähnt, muss auch auf Wurzelfäule geachtet werden, die die Zwiebeln beeinträchtigen kann, die in einem feuchten und nassen Boden zu lange bleiben. Ansonsten gibt es keine weiteren Krankheiten zu melden.


Video: Bellevalia - garden plants (August 2022).